Neuville kam mit dem blauen Auge davon – Weiter drei Anwärter auf Titel

Rallye-WM

Zwei der drei Anwärter auf den heiß begehrten Rallye-WM-Titel 2018: Der St.Vither Thierry Neuville (l.) im Hyundai und der Este Ott Tänak im Toyota. | Foto: Fabien Dufour

Nach einem turbulenten Verlauf hat der amtierende Weltmeister Sébastien Ogier (Ford) am Sonntag die Rallye Großbritannien in Wales gewonnen. Er profitierte von den Rückschlägen seiner Mitbewerber Ott Tänak (Toyota) und des St.Vithers Thierry Neuville (Hyundai), der aber letztendlich dank seines fünften Platzes die WM-Führung verteidigte.

Von Herbert Simon

Thierry Neuville kam

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.