Michael Bartholemy: „Wir dürfen nicht schlafen“

Motorradsport

Franco Morbidelli holte für das Team von Michael Bartholemy (rechts) den zweiten WM-Titel nach der Premiere im Jahr 2014. | Foto: Marc VDS

Mit dem zweiten WM-Titel im Gepäck kehrte Michael Bartholemy in der vergangenen Woche aus Malaysia zurück. Drei Jahre nach dem
Triumph von Tito Rabat holte Franco Morbidelli den Gesamtsieg in der Moto2 für das belgische Marc VDS Team, dessen Geschicke der 48-jährige Eupener seit 2010 lenkt. Am Wochenende klingt die

Von Heinz Gensterblum

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.