Hamilton rast im Regen von Ungarn auf Pole

Formel 1

Lewis Hamilton wird in Ungarn auf der Pole Position stehen. Foto: dpa

Lewis Hamilton hat sich auf den letzten Drücker die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Ungarn gesichert.

Der britische Mercedes-Pilot fuhr auf dem nassen Berg-und-Tal-Kurs eine meisterhafte Schlussrunde und hat für den Grand Prix am Sonntag (15.10 Uhr) eine optimale Ausgangsposition, um seinen sechsten Puszta-Erfolg feiern zu können. Rekordgewinner Hamilton verwies am Samstag seinen Stallrivalen Valtteri Bottas auf den zweiten Platz. Hinter den Silberpfeilen starten Kimi Räikkönen als Dritter und Sebastian Vettel als Vierter in ihren Ferraris.

„Für das Team ist es großartig auf Eins und Zwei zu stehen, wir hätten das nicht erwarten können. Ferrari war an diesem Wochenende am schnellsten und wir haben unser Bestes getan, um aufzuholen. Dann öffnete sich der Himmel und es war ein faires Spiel“, sagte Hamilton nach seiner fünften Pole in dieser Saison und der 77. in seiner Karriere insgesamt.

Für die Formel-1-Piloten waren es schwierige Bedingungen, weil diese wechselhaft waren. In der ersten K.o.-Runde konnten sie noch mit Trockenreifen auf den schon feuchten Kurs fahren. Bei immer heftiger einsetzendem Regen mussten Hamilton & Co. dann abwägen zwischen den Intermediates und den Regenreifen. In der letzten Qualifikationsrunde mussten dann alle Piloten Regengummis aufziehen.

In den Schlusssekunden setzte sich erst Räikkönen an die Spitze, wurde dann von Bottas verdrängt – und schließlich erwies sich bei den Formel-1-Wasserspielen am Ende wieder einmal Hamilton als unschlagbar. „Wir haben eine großartige Position, daher werden wir unser Bestes als Team geben, um die roten Jungs hinter uns zu lassen“, sagte Spitzenreiter Hamilton, der in der WM-Wertung 17 Punkte Vorsprung auf Vettel hat.

Der belgische Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne (McLaren-Renault) schied in der ersten Qualifying-Session mit der 16. Zeit aus (1:18.782, auf trockener Piste).

 

Die Resultate des Qualifyings: 
1. Lewis Hamilton (GB/Mercedes) 1:35.658 (Durchschnittsgeschwindigkeit 219,858 km/h)
2. Valtteri Bottas (Fin/Mercedes) 1:35.918
3. Kimi Räikkönen (Fin/Ferrari) 1:36.186
4. Sebastian Vettel (D/Ferrari) 1:36.210
5. Carlos Sainz Jr (E/Renault) 1:36.743
6. Pierre Gasly (F/Toro Rosso-Honda) 1:37.591
7. Max Verstappen (NL/Red Bull-TAG Heuer) 1:38.032
8. Brendon Hartley (Neuseeland/Toro Rosso-Honda) 1:38.128
9. Kevin Magnussen (Dänemark/Haas-Ferrari) 1:39.858
10. Romain Grosjean (F/Haas-Ferrari) 1:40.593

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.