Mattias Ekström wurde der Sieg nachträglich aberkannt

Rallycross-WM

Mattias Ekström, der Sieger des Rallycross-WM-Auftaktlaufs 2018, wurde nachträglich disqualifiziert. | Foto: Audi

Titelverteidiger Johan Kristoffersson gewann den ersten Lauf der Rallycross-WM (WRX) 2018.

Der Schwede setzte sich im VW in Barcelona vor Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb (F) im Peugeot und Andreas Bakkerud (Norwegen/Audi) durch.

Der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström (Schweden/Audi) hatte sich zunächst vor 30.000 Zuschauern über den Sieg freuen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.