Michael Kirch bester Ostbelgier beim Raerun

Leichtathletik

Am Sonntag fand die elfte Auflage des Raeruns statt. Sieger beim Hauptlauf über 22 Kilometer wurde der Aachener Bastian Orthen in 1:25:03 Stunden mit 55 Sekunden Vorsprung auf Roger Rousseau aus Maastricht. Bester Ostbelgier war der Raerener Michael Kirch, der in 1:30:14 Stunden Sechster wurde.

Bei den Frauen ging der Sieg in einer Zeit von 1:45:25 Stunden an Lea Orthen, die ebenfalls aus Aachen kommt.

Beim Lauf über 10,4 Kilometer gewann der Walhorner Gaël Dethier in 37:31 Minuten. Cedric Vanaschen vom LAC Eupen wurde in 39:55 Minuten Zweiter. Bei den Frauen ging der Sieg an Sonja Vernikov aus Mechernich, die in 44:09 Minuten Gesamtvierte wurde. Gaby Andres aus Nidrum war als Siebte in 46:41 Minuten die zweitschnellste Frau vor der Raerenerin Rachel Renson (47:26).

Beim Lauf über fünf Kilometer gewannen Pascal Bachofer von der Aachener TG (20:26) und Emoyeni Herpers aus Raeren (26:08). Insgesamt waren in Raeren knapp 250 Läufer am Start.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.