Bronze für Eléa Henrard bei Hallen-Landesmeisterschaft

Leichtathletik

Eléa Henrard wurde Dritte über 1.500 Meter. | Foto: Luc Lambotte

Eléa Henrard aus Hergenrath hat es am Sonntag bei der Hallen-Leichtathletik-Landesmeisterschaft in Gent auf das Podium geschafft.

Über 1.500 Meter landete die 19-Jährige auf Platz drei und sicherte sich somit Bronze. Gold gewann die 40-jährige Anne Schreurs in einer Zeit von 4:28,61 Minuten. Silber ging mit 1,42 Sekunden Rückstand an Mathilde Deswaef. Henrard ist eigentlich auf der 800-m-Distanz zu Hause und wurde über diese Strecke 2018 Landesmeisterin.

Indes gab es in anderen Disziplinen neue Landesrekorde zu verzeichnen. Cynthia Bolingo lief die 400 Meter in 52:70 Minuten (beinahe eine Sekunde schneller als Régine Berg 1984). Mehrkämpferin Hanne Maudens sprang 6,53 m weit und brach damit den Rekord von Nafi Thiam aus dem Jahr 2016. (mv)

Cynthia Bolingo freut sich über ihren Landesrekord. | Foto: belga

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.