17. Platz für André Collet bei der 100-Kilometer-WM

Leichtathletik

Archivfoto: privat

Am Samstag fand in Sveti Martin Na Muri (Kroatien) die Weltmeisterschaft über 100 Kilometer statt, bei der André Collet eine beachtliche Leistung gelang.

Sieger wurden der Japaner Hideaki Yamauchi (6:28:05 Stunden) und die Tschechin Nikolina Sustic (7:20:34 Stunden). Bester Belgier war der Flame Wouter Decock, der in 6:49:39 Stunden Elfter wurde.

Der in Raeren lebende Deutsche André Collet erreichte in 7:01:01 Stunden den 17. Gesamtplatz. Der 47-Jährige sicherte sich souverän den Titel in der Altersklasse ab 45 Jahren und holte gemeinsam mit Alexander Dautel (6:52:57) und Karsten Fischer (7:08:08) die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung. (mbr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.