Tom Robyns Handballer des Jahres, Damian Kedziora Zweiter

Ehrung

Tom Robyns, der Initia Hasselt in Richtung Straßburg verlässt, wurde zum Handballer des Jahres gewählt. | Foto: privat

Tom Robyns ist Belgiens neuer Handballer des Jahres. Der Rückraumspieler von Initia Hasselt und der belgischen Nationalmannschaft setzte sich in der Abstimmung, an der sich mehr als 1.300 Personen beteiligten, mit deutlichem Vorsprung vor dem für Achilles Bocholt spielenden Eupener Damian Kedziora durch.

Der 27-Jährige tritt damit die Nachfolge von Arber Qerimi an. Wie sein Vorgänger Qerimi verlässt auch Robyns Belgien und die BeNe-Liga: Der Mittelaufbauspieler wechselt zum französischen Zweitligisten Straßburg.

Bei der Ehrung am Freitagabend in Sint-Truiden wurde Sarina Leenen (HB Sint-Truiden) zur Handballerin des Jahres gekürt. Sie setzte sich ähnlich deutlich wie Robyns gegen ihre Mannschaftsgefährtin Sara Marteleur durch.

Zu Torhütern des Jahres wurden Jelle Vonckx (Initia Hasselt) und Clara Verschuuren (DHC Waasmunster) berufen. Einen Status quo gab es bei den ausgezeichneten Trainern: Wie im Vorjahr ging der Titel an die Meistermacher Jo Delpire (Damen/Sint-Truiden) und Bart Lenders (Herren/Bocholt). Schließlich wurde noch das Schiedsrichter-Duo Martens-Verdonck  geehrt. (jph)

Kommentare sind geschlossen.