Pokalschlacht weckt Hoffnungen

Handball

Der sprunggewaltige Benoît Neuville (ganz rechts) war mit zehn Treffern am Eynattener Pokalerfolg beteiliggt. | Foto: Jürgen Hecl

Die Handballer des HC Eynatten-Raeren haben am Samstag im Landespokal ein Ausrufezeichen gesetzt. Im 1/64-Finale kamen sie bei Atomix Haacht zu einem hauchdünnen 26:25-Auswärtserfolg nach Verlängerungen.

Von Jürgen Heck

„Es war über das ganze Spiel ein Krimi“, fasste Trainer Bruno Thevissen das Geschehen beim Ligakonkurrenten zusammen. „Rückblickend, jetzt wo wir gewonnen haben

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.