KTSV-Neuzugang Terwiel: „Die letzte Option, so etwas zu machen“

Handball

Foto: dpa

In der regionalen Handballwelt stehen Wintertransfers eigentlich nicht auf der Tagesordnung. Daher kommt der Wechsel des 27-jährigen Philipp Terwiel von Aachen nach Eupen schon ein wenig überraschend. Für die Verantwortlichen der KTSV war dieser Wechsel aber notwendig, um die gesteckten Saisonziele doch noch erreichen zu können.

Für Terwiel ist

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.