KTSV Eupen erleidet herben Rückschlag – Nun auch De Bruecker verletzt

Handball

Robin De Bruecker fehlt der KTSV wohl länger. | Foto: Bernd Rosskamp

Antwerpen war aus Eupener Sicht gleich doppelt keine Reise wert, denn nicht nur der ostbelgische Fußballerstligist AS Eupen hatte in der Hafenstadt Schiffbruch erlitten, sondern auch die Ausfahrt des Handballzweitligisten KSTV Eupen endete in einer Havarie.

Nach zwei Siegen in Serie schien die Krstev-Sieben wieder an Selbstvertrauen gewonnen zu

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.