Ist die KTSV Eupen jetzt auch auswärts erfolgreich?

Handball

Hinter dem Einsart von Robin De Bruecker steht noch ein Fragezeichen. | Foto: Bernd Rosskamp

Die Spielvorberichte der KTSV Eupen waren in dieser Saison bislang immer sehr ähnlich. Immer gab es nach den Niederlagen die üblichen Durchhalteparolen seitens des Vereins und die Hoffnung, dass der Knoten endlich platzen würde. Seit dem vergangenen Wochenende hat sich die Lage der Mannschaft nach dem ersten Saisonsieg schlagartig geändert

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.