Eynatten überraschte gegen NeLo am Anfang, enttäuschte aber am Ende

Handball – Landespokal

Torwart David Polfliet blieb in fast allen Eins-gegen-Eins-Duellen, wie hier gegen Benoît Neuville, der Sieger. Im Vordergrund erkennt man Ex-Eynattener Kim Schroeder. | Foto: Ralf Schaus

Wie unterschiedlich können zwei Halbzeiten sein? Und wie spielentscheidend eine Zeitstrafe? Beides konnte man am Samstag im Pokalviertelfinale des HC Eynatten-Raeren gegen Sporting NeLo beobachten. Am Ende zog der Bene-Ligist durch eine deutliche Leistungssteigerung mit einem 26:20 verdient ins Halbfinale ein.

Von Tim Fatzaun

Was für eine Kulisse in

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.