Aufbruchsstimmung der KTSV Eupen erhält herben Dämpfer

Handball - 2. Division

Konnte mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein: KTSV-Trainer Blagojce Krstev. | Foto: David Hagemann

Erneuter Rückschlag für die Herren der KTSV Eupen: Nach ordentlichem Beginn in Grâce-Hollogne gab es am Ende wieder eine deutliche Abfuhr. Die Mannschaft will sich aber nicht beirren lassen und sich nun ordentlich in die Sommerpause verabschieden.

Eigentlich hatten die Weserstädter eine gute Vorbereitung auf das Spiel. Die Woche

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.