Ex-Schiedsrichter Crucke: „Video-Assistent nicht mehr als eine Hilfe“

Fußball-WM

„Entweder hat das Video-Assistenzsystem in Russland Erfolg oder es wird gekappt“, sagt Jean-François Crucke. | Foto: dpa/GE-Archiv

Jetzt oder nie: So sieht Jean-François Crucke mit Blick auf die am Donnerstag beginnende Fußball Weltmeisterschaft die Zukunft des Videobeweises.

Von Jürgen Heck

„Entweder hat das Video-Assistenzsystem in Russland Erfolg oder es wird gekappt“, ist der frühere Erstdivisionsschiedsrichter, der seit Jahren für die UEFA und die FIFA als Delegierter und Sicherheitsbeauftragter im

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.