Vier Rote Teufel in Vorauswahl für „Weltelf“

Fußball

Stürmer Romelu Lukaku (rechts) steht in der 55-köpfigen Vorauswahl. | Foto: belga

Die belgischen Fußball-Nationalspieler Thibaut Courtois, Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku dürfen sich Hoffnungen auf die Berufung in die „Weltauswahl“ der Spielergewerkschaft FIFPro machen.

Die Roten Teufel gehören zu den insgesamt 55 Kandidaten der am Montag veröffentlichten Vorauswahl. Die elf Akteure der „Weltauswahl“ werden ausschließlich von den Spielern selbst gewählt. Fast 25.000 Profis aus rund 70 Ländern beteiligen sich üblicherweise an der Abstimmung. Bekannt gegeben werden die letztlich vier Verteidiger, drei Mittelfeldspieler, drei Stürmer und der Torwart der Mannschaft am 24. September im Rahmen einer Gala des Weltverbandes FIFA, bei der auch der Weltfußballer gekürt wird. (mv/sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.