Tielemans und Batshuayi suchen neue Chance in England

Premier League

Youri Tielemans spielt jetzt bei den "Foxes". | Foto: Verein

Die Fußball-Nationalspieler Youri Tielemans und Michy Batshuayi nehmen ein neues Abenteuer in Angriff. Ihre Vereine leihen sie nach England aus, wo die beiden Offensivkräfte in der Premier League ihrer Karriere neuen Schub verleihen möchten.

Tielemans optierte für den Meister des Jahres 2016 Leicester City. Der 21-Jährige verließ die formschwache AS Monaco, zu der er im Sommer 2017 vom RSC Anderlecht für 20 Millionen Euro gewechselt war.

Nach dem Rausschmiss von Thierry Henry und dem Comeback des Ex-Trainers Leonardo Jardim schaute sich der junge Nationalspieler nach einem neuen Klub um. Bei den „Foxes“, die am Wochenende Manchester United empfangen, will Tielemans nun bis Saisonende wieder Spielpraxis sammeln.

„Vor dem Titel 2016 wusste ich nicht viel über diesen Klub, aber er ist eine große Familie. Alle sind sehr freundlich. Ich denke, ich werde es hier gut haben. Ich denke, ich bin bereit für diese Herausforderung“, wird der Mittelfeldakteur auf der Vereinswebseite zitiert.

Palace ist ein schöner Verein. Ich bin hungrig nach Spielzeit und Toren.

Michy Batshuayi

Derweil hat auch Michy Batshuayi (25) einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Stürmer wird bis zum Saisonende an Crystal Palace ausgeliehen und trifft dort auf Nationalmannschaftskollege Christian Benteke.

Batshuayi hat in den vergangenen zweieinhalb Jahren eine kleine Europa-Tournee unternommen. Nach der EM 2016 in Frankreich kaufte der FC Chelsea den Nationalstürmer von Olympique Marseille ab – für 40 Millionen Euro. Doch beim Londoner Klub hatte Batshuayi wenig zu melden, und so begannen die Vereinsbosse den Roten Teufel auszuleihen. Vor einem Jahr zeigte der Ex-Standard-Lüttich-Spieler sechs Monate lang bei Borussia Dortmund, wozu er fähig ist. Doch auch die Ausleihe endete.

In der laufenden Saison sollte er beim FC Valencia weiter auf Torejagd gehen, doch hier stockte sein Motor. Am letzten Tag der Winter-Transferperiode fand der Stürmer mit der erneuten Ausleihe von Chelsea (seinem Heimatverein) an Ligakonkurrent Crystal Palace eine neue Herausforderung. „Batshuayi ist eine große Bereicherung für meinen Club“, sagte der Präsident des Tabellen-15., Steve Parish: „Wir bewundern Michy seit langem und sind froh, dass er bald unser rot-blaues Hemd anziehen kann.“

„Ich bin sehr froh, dass ich wieder nach London und in die Premier League zurückkehren kann“, erklärte indes Batshuayi: „Palace ist ein schöner Verein. Ich bin hungrig nach Spielzeit und Toren.“ (mv)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.