Nainggolans Skandalvideo: Das Netz zeigt sich empört

Internet

Mittelfeldspieler Radja Nainggolan | Foto: Photo News

Es ist kein Geheimnis, dass Nationalspieler und Roma-Star Radja Nainggolan gerne raucht. Was nicht gerade vorbildlich ist, wenn man die Wirkung von Fußball-Stars auf die Jugendlichen bedenkt.

Dass er zu Silvester auch noch trinkt und flucht, wenn ihm danach zumute ist, ist wohl noch weniger vorbildlich. Dass er das Ganze dann auch noch filmt und auf „Instagram“ teilt, „ist schlicht und einfach übertrieben“. Das sind auch die Worte des Nationalspielers, der sich für den Vorfall öffentlich entschuldigte.

Nainggolan ist im Video betrunken zu sehen, wobei er sich eine Zigarre anzündet und ein Kind mit Böllern erschreckt. Die Reaktionen auf sein Video lösten zuerst Unverständnis bei ihm aus („Fatevi una vita“, „Lebt euer Leben“, schrieb er), dann aber schickte er die folgenden Worte nach: „Tut mir leid, ihr wisst, ich bin gern unter Freunden. Ich habe gedacht, zu Silvester kann man ein wenig übertreiben, bin aber zu weit gegangen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.