DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren

Europameisterschaft:

Babett Peter hatte Deutschland in der zehnten Minute in Führung geschossen. | Foto: dpa

Die deutschen Fußballerinnen haben ihre Pflicht erfüllt und sind wie erwartet ins Viertelfinale der EM in den Niederlanden eingezogen

Dank zweier verwandelter Foulelfmeter von Babett Peter (10. Minute) und Dzsenifer Marozsan (56.) setzte sich das Team von Bundestrainerin Steffi Jones am Dienstag zum Vorrundenabschluss mit 2:0 (1:0) gegen Russland durch.

Als Erster der Gruppe B trifft der Titelverteidiger nun in der Runde der letzten Acht am Samstag in Rotterdam auf Dänemark. Im Parallelspiel büßte Schweden durch eine 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Italien den ersten Rang ein. Die Ketteniserin Kathy Hendrich kam nicht zum Zuge. Sie saß 90 Minuten auf der Bank.

Kommentare sind geschlossen.