AS Monaco feiert achten Meistertitel

Fußball

AS Monaco ist zum achten Mal französischer Fußballmeister. Den ersten Ligue-1-Titel seit dem Jahr 2000 sicherten sich die Monegassen am Mittwochabend vor eigenem Publikum durch einen 2:0 (1:0)-Sieg im Nachholspiel gegen AS Saint-Étienne. | Foto: afp

AS Monaco ist zum achten Mal französischer Fußball-Meister. Der Champions-League-Halbfinalist gewann das Nachholspiel gegen AS St. Etienne 2:0 (1:0) und ist nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Zuletzt gewann der Klub aus dem Fürstenturm die Meisterschaft im Jahr 2000. Das 1:0 erzielte das französische Ausnahmetalent Kylian Mbappé, das am Montag zu Frankreichs Nachwuchsspieler des Jahres gekürt worden war, in der 19. Minute. Valere Germain machte in der Nachspielzeit alles klar. Einen Spieltag vor Saisonende liegt die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim damit sechs Zähler vor Verfolger Paris St. Germain . „Paris und Nizza haben uns immer angetrieben, aber wir konnten diesem Druck standhalten“, sagte Mbappe nach der Partie. Mannschaftskapitän Falcao ergänzte: „Nun dürfen wir uns endlich Meister nennen. Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft.“

Als Belohnung für ihre erfolgreiche Saison bekommen die Spieler 50 Cent geboten. Den gleichnamigen US-Rapper hat der Klub aus dem Fürstentum für ein exklusives Konzert am Sonntag gebucht, damit Spieler, Betreuer und Fans gemeinsam feiern können. Das teilte der Verein mit.

Paris hatte die Ligue 1 zuletzt zwischen 2013 und 2016 vier Mal in Serie gewonnen. Die Hauptstädter gehen in dieser Spielzeit aber nicht leer aus. Sie holten den Liga-Pokal und können auch den wichtigeren Coupe de France gewinnen. Im Finale treffen die Kicker von Trainer Unai Emery am 27. Mai auf den Erstligisten SCO Angers. (dpa/sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.