Belgische Vereine starten in den Europapokal und dürfen nicht patzen

Fußball

Genks Co-Trainer Jos Daerden und Trainer Philippe Clement starten heute gegen das luxemburgische Team Sporting Circle Fola Esch in der zweiten Qualifikationsrunde für die Europa League. Foto. belga

Die Fußball-WM ist gerade ein paar Tage Geschichte und schon stehen die nächsten internationalen Herausforderungen für den belgischen Fußball vor der Türe, denn der KRC Genk startet heute als erster Vertreter in die neue Europapokalsaison. Die aktuelle Saison ist für die belgischen Vertreter immens wichtig.

Aus dem Grund, weil

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.