Ex-Profi Daniel Van Buyten stattet Eupen einen Besuch ab

Kurios

Ein Foto für die Ewigkeit: Andy Malmendier (rechts) posiert auf dem Gelände des FC Eupen mit Ex-Profi Daniel Van Buyten. | Foto: privat

Am Samstagmittag war Ex-Fußball-Profi Daniel Van Buyten (40) in Eupen zu Gast. Aber was genau war der Grund für den Besuch des ehemaligen Nationalspielers?

Der Eupener Andy Malmendier kennt ihn und klärt auf: „Sein Sohn spielt in der Jugendabteilung von Sporting Charleroi.“ Und eben diese Nachwuchsspieler mussten am Samstag eine Partie gegen eine Jugendmannschaft der AS Eupen bestreiten.

Gekickt wurde auf dem Kunstrasenplatz des FC Eupen an der Judenstraße. „Es kommt manchmal vor, dass die AS ihre Spiele beim FC absolviert“, ergänzt der 27-jährige Malmendier, der selbst per Zufall vom exklusiven Besuch erfahren hatte: „Ich wurde angerufen und hab mir dann gedacht, ich fahr schnell vorbei und mache ein Foto.“

Nach dem Schnappschuss konnte sich Andy Malmendier, der als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Eupen agiert, noch „kurz“ mit Van Buyten, der „höflich und professionell“ gewesen sein soll, austauschen. Kurz darauf war der langjährige Profi (spielte u. a. für Bayern München, den Hamburger SV und Standard Lüttich) auch schon wieder aus der Weserstadt verschwunden. (calü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.