FC Eupen setzt Saisonstart in den Sand

2. Provinzklasse C

Sechs gegen einen: Hier konnte sich Malmedys Angreifer Orhan Kivrak noch nicht durchsetzen. Doch wenig später gab er Pelzer und Co. sehenswert das Nachsehen. | Foto: Ralf Schaus

Der Frustpegel beim FC Eupen steigt immer höher. Auch das 0:1 gegen Malmedy mit all seinen Begleitumständen sorgten für schlechte Laune in Blau-Weiß. „Es läuft derzeit vieles gegen uns“ – die These von Trainer Mario Kohnen ließ sich an vielen Szenen festmachen.

Von Marco Andres

Beginnend mit der Situation

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.