Kölner glücklich bei 5:3-Spektakel am Millerntor

2. Bundesliga

4. Spieltag im Millerntor-Stadion: Kölns Simon Terodde, Dominick Drexler und Jannes Horn feiern Teroddes Tor. | Foto: Christian Charisius/dpa

Dank Simon Terodde führt der 1. FC Köln auch nach vier Zweitligaspielen die Tabelle an. Seine zwei Treffer waren die Basis für einen spektakulären 5:3-Sieg des Bundesliga-Absteigers beim FC St. Pauli.

Erster Verfolger Kölns ist mit einem Punkt Rückstand Darmstadt 98. In einer unterhaltsamen Partie machte Köln am Millerntor einen 0:2-Rückstand wett, ging mit 4:2 in Führung und musste am Ende noch zittern. Terodde löste mit seinen Pflichtspieltoren acht und neun in den letzten drei Spielen den einstigen Bundesliga-Torschützenkönig Dieter Müller als FC-Rekordmann ab. Dem Nationalspieler waren 1977 acht Bundesliga-Treffer in drei Partien für die Rheinländer geglückt. (sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.