Christian Brüls macht seinem Heimatverein Amel Hoffnung

Fußball

Christian Brüls in Aktion | Foto: David Hagemann

Im Fußball kann es ganz schnell gehen. Das weiß auch der zurzeit vereinslose Profi Christian Brüls.

Wenn sein Telefon klingelt und er kurzfristig zum Probetraining eingeladen wird, muss er, ohne mit der Wimper zu zucken, liefern. Um für solche Fälle bestens vorbereitet zu sein, trainiert der 30-jährige Ameler täglich

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.