Messi gewinnt den „Goldenen Schuh“ – Waasland-Beveren fährt große Geschütze auf

KURZ NOTIERT

Barcelona’s Lionel Messi in Aktion | Foto: Photo News

Messi gewinnt wieder den „Goldenen Schuh“

Die argentinische Fußball-Ikone Lionel Messi hat zum fünften Mal den „Goldenen Schuh“ für Europas treffsichersten Torschützen gewonnen. Der fünfmalige Weltfußballer erzielte für seinen Klub FC Barcelona beim Titelgewinn in La Liga 34 Tore und verwies mit 68 Punkten Mohamed Salah vom FC Liverpool auf Rang zwei. Der Ägypter kam auf 32 Tore (64 Punkte) und stellte damit einen Premier-League-Rekord auf. Platz drei ging an Tottenham-Stürmer Harry Kane, der 30 Tore (60 Punkte) erzielte.

Wolfsburg holt Schmadtke als Sportchef

Jörg Schmadtke soll den schlingernden Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg nach einer desaströsen Saison mit kleinem Happyend in der Relegation wieder auf Kurs bringen. Der 54-Jährige wird neuer Geschäftsführer Sport bei den „Wölfen“. Das teilte der Club am Dienstag mit. Schmadtke, der bis Mitte Oktober des vergangenen Jahres in gleicher Funktion beim 1. FC Köln gearbeitet hat, wird den seit eineinhalb Jahren vakanten Posten beim VfL am 1. Juli antreten.

Waasland-Beveren fährt große Geschütze auf

Fußball-Erstdivisonär Waasland-Beveren hat sich die Dienste von Aleksandar Vukotic gesichert. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Der Serbe, kommt vom bosnischen Erstligisten FK Krupa nach Belgien. Trotz seiner großen Statur sei Vukotic „ sehr wendig“, so Waaslands Chefsocout Daniel Declerck. Vukotic ist bereits der siebte Transfer der Flamen. Zuvor konnten bereits Lamine Ndao, Djihad Bizimana, Milan Massop, Paul Keita, Alexis Gamboa und Oscar Threlkeld unter Vertrag genommen werden.

Dreierpacker Bertram sichert Aue die zweite Liga

Erzgebirge Aue darf nach einer aufwühlenden Woche doch noch den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga bejubeln. Dank Dreierpack-Held Sören Bertram gewannen die wie entfesselt kämpfenden Sachsen am Dienstag das Relegations-Rückspiel gegen den Drittligisten Karlsruher SC mit 3:1 (1:1). Bertram (25./53./75.) besiegelt mit seinen Treffern den Klassenerhalt des Teams von Trainer Hannes Drews, Fabian Schleusener (44.) hatte zwischenzeitlich für den KSC ausgeglichen. Karlsruhe verpasste damit den direkten Wiederaufstieg, nachdem sich der Klub in der Vorsaison schmachvoll aus der 2. Liga verabschiedet hatte. (calü/sid)

Kommentare sind geschlossen.