Kein Sieger im Brügger Derby: Genk lacht sich ins Fäustchen

1. Division

Ärger nach dem Spiel: Weil ein Spieler von Cercle Brügge die Klubfahne am Mittelpunkt in den Rasen stecken wollte, verloren Kicker von Club Brügge die Nerven. | Foto: belga

Tabellenführer KRC Genk ist der Gewinner des Spieltages. Nach dem eigenen Heimsieg (2:0) am Freitagabend über Standard Lüttich konnte sich die Mannschaft von Cheftrainer Philippe Clement entspannt zurücklehnen – und zusehen, wie die Verfolger wichtige Punkte liegen ließen.

Erst patzte der FC Antwerp am Samstagabend in Lokeren, dann ließ auch Landesmeister Club Brügge Federn. Der Titelverteidiger kam bei Stadtderby gegen Cercle Brügge nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Club holte somit nur zwei Punkte aus den beiden letzten Spielen. Nach 25 Spieltagen beträgt der Rückstand auf die Tabellenspitze elf Punkte. Wesley (12.) und Schrijvers (41.) trafen für Club, Amarat (27., Eigentor) und Cardona (65.) für Cercle. (mn)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.