Jordi Condom sitzt (noch) fest im Sattel

AS Eupen

Da geht es lang: AS-Trainer Jordi Condom genießt noch die Rückendeckung der Vereinsverantwortlichen.
Da geht es lang: AS-Trainer Jordi Condom genießt noch die Rückendeckung der Vereinsverantwortlichen. | Foto: David Hagemann

In der US-Komödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ durchlebt Protagonist Bill Murray immer wieder ein und dasselbe. Im übertragenen Sinne gibt es solch eine Figur auch bei der AS Eupen. Sie trägt den Namen Jordi Condom.

Aus Beveren berichtet Mike Notermans

Nach Siegen seiner Mannschaft greift der Eupener Cheftrainer bei den obligatorischen Pressekonferenzen gerne

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
  1. So ein Sattel hâtte sich schon mancher Trainer in Sachen Fussball gewûnscht..
    Bei allem Respekt das was bei unserer as Eupen die letzten Wochen abgeht.
    ist fûr mich nicht normal..Die Spieler mûssten nochmalerweise nach jedem Training etwas dazu lernen,,ich sehe leider das es nicht so ist,und meine manchmal das die leistung immer schlechter wird…Auch mit der Aufstellung und dem Auswechseln kriege ich nicht unter den Hut…Spieler wie Defour ,,Casses ,oder Taulmesse,, lâsst man nicht einfach auf der Bank sitzen.
    Es tut mich sehr leid,,aber ein Jeffren der noch kein einziges spiel seine Leistungen gezeigt hat stelle ich nicht auf dem Platz….Und da wird meisten in den letzten minuten ausgewechselt, wenn alles zu spât ist…Das macht ein guter Trainer nicht…Habe absolut nichts gegen den Trainer…das ist nur halt mein Meinung…Kann nur hoffen das wir die Rote Laterne wieder schnell vergessen kônnen….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *