Fußballskandal: Peter Maes wurde erneut verhört

1. Division

Ex-Lokeren-Trainer Peter Maes | Foto: Photo News

Fußballtrainer Peter Maes (54) ist am Dienstag, im Zusammenhang mit dem Fußballskandal, erneut verhört worden. Das bestätigte der Anwalt des Ex-Trainers von Sporting Lokeren.

Noch am Montag wurde in der VRT-Sendung „Extra Time“ darüber spekuliert, ob die umfangreichen Untersuchungen in Bezug auf Geldwäsche und mögliche Spielmanipulationen im belgischen Fußball festgefahren sind. Dass dem nicht so ist, zeigte die erneute Befragung von Peter Maes. Der Ex-Trainer von KV Mechelen, Lokeren und Genk wurde am Dienstag von der föderalen Polizei vorgeladen und befragt.

Dabei ging es wohl darum, dass Maes den Ermittlern zusätzliche Informationen über seine beruflichen Kontakte zu Veljkovic liefern sollte. Der serbische Spielerberater tritt seit mehreren Monaten als Kronzeuge der Justiz auf. Möglicherweise wurde Maes am Dienstag auch mit den Aussagen oder Informationen konfrontiert, die Veljkovic in den letzten Wochen preisgab.

Maes und Veljkovic kennen sich seit 2010, als Maes vom KV Mechelen nach Lokeren wechselte. Veljkovic war es, der die Verträge von Maes aushandelte. Vonseiten der Justiz wird vermutet, dass dabei auch Schwarzgeld verwendet wurde. Ob Maes selbst Geld durch einen der Veljkovic-Transfers verdient hat, ist nicht bekannt. (belga)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.