„Schwalbe des Jahres“ von Onyekuru sorgte für Gelächter

AS Eupen

Henry
Foto: Twitter

Am Samstagabend sorgte AS-Spieler Henry Oynekuru beim Spiel gegen den KVC Westerlo für Gelächter. Der Offensivspieler hatte die „Schwalbe des Jahres“ hingelegt.

In der 64. Spielminute war der Angreifer im Strafraum zu Fall gekommen und krümmte sich mit vermeintlichen Schmerze am Boden. Schiedsrichter Gumienny zeigte Onyekuru sofort die Gelbe Karte – und nicht auf den Elfmeterpunkt.

Das Video zur Showeinlage von Onyekuru verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Auch ausländische Nachrichtenportale wie „Sport1“ aus Deutschland berichteten über die fast oskarreife Show.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *