Raspentino verlässt Eupen – Mamadou Fall kommt aus Charleroi

Transfermarkt

Mamadou Fall (Mitte) wechselt wohl zur AS Eupen. | Foto: Photo News

Bis Mitternacht konnte sich auch die AS Eupen noch mit weiteren Spielern verstärken und gleichzeitig ihren Kader verkleinern.

Zwölf neue Spieler wechselten an den Kehrweg – so unter anderem Mamadou Fall. Der Rechtsaußen kommt auf Leihbasis von Charleroi an den Kehrweg. Angreifer Florian Raspentino hat die AS Eupen indes verlassen. Sein Vertrag wurde am Freitagabend aufgelöst. (mn)
  • Das passierte am letzten Tag der Transferperiode bei der AS Eupen:

24 Uhr: Schluss, Aus, Feierabend.

Feierabend bei der AS Eupen. Zwölf neue Spieler kamen an den Kehrweg. Zählt man Mario Ortiz hinzu, dessen Vertrag nach wenigen Tagen wieder aufgelöst wurde, waren es 13. Die neuen Gesichter am Kehrweg: Morteza Pouraliganji, Rocky Bushiri, Xavi Molina, Cheick Keita, Julian Schauerte, Sulayman Marreh, Danijel Milicevic, Mégan Laurent, Ivan Yagan, David Pollet, Samuel Essende, Mamadou Fall.

Und diese Spieler haben Eupen verlassen: Florian Raspentino (Vertragsauflösung), Mbaye Leye (Vertragsauflösung), Damien Mouchamps (Vertragsende), Mickael Tirpan (Lokeren), Marc Valiente (Partizan Belgrad), Mamadou Koné (Leganés), Moussa Wague (FC Barcelona), Mathieu Peybernes (FC Lorient), Odeni George (Vertragsende), Nicolas Verdier (Vertragsauflösung), Mario Ortiz (Vertragsauflösung).

Die Uhr tickt – Kein Transfer für Lotiès und Schouterden?

Die Tür schließt sich – auch für Lotiès und Schouterden? Beide wollten bzw. sollten den Verein verlassen, scheinen nun aber am Kehrweg zu bleiben. Bei Schouterden galt unterem anderem am Freitag eine Rückkehr zum KVC Westerlo als Option. Sowohl Loties als auch Schouterden besitzen bei der AS Eupen einen Vertrag bis Sommer 2019.

23.03 Uhr: Keine weiteren Neuzugänge

Was neue Neuzugänge betrifft, ist der Transfermarkt für die AS Eupen wohl beendet. Nach zwölf neuen Spielern ist „Feierabend“ für die Ostbelgier und Sportdirektor Josep Colomer. Eine Frage bleibt: Wer verlässt den viel zu großen Kader der AS noch?

22.50 Uhr: War es das am Kehrweg?

Eine Stunde lang darf noch gekauft und verkauft werden. Was tut sich bei der AS Eupen noch? Bislang zählen wir zwölf neue Spieler am Kehrweg. Es sieht so aus, als würde die Tür nur noch für die Spieler offen stehen, die den Verein verlassen wollen.

22.35 Uhr: AS Eupen bestätigt Transfer von Mamadou Fall

Der Wechsel von Mamadou Fall zur AS Eupen ist in trockenen Tüchern. „In letzter Sekunde hat die AS Eupen eine Einigung über eine Ausleihe von Mamadou Fall mit RSC Charleroi erzielt. Der schnelle Außenspieler wird den Kader von Trainer Claude Makelele in dieser Saison weiter verstärken und zusätzliche Alternativen im Offensivspiel bieten“, heißt es.

22 Uhr: Zwei Stunden noch – Was passiert mit Lotiès?

Die Uhr tickt weiter. Und wir haben das nächste große Fragezeichen: Was passiert mit Jordan Lotiès? Auch der Innenverteidiger soll vor dem Absprung stehen und weiß: Claude Makelele plant nicht mir. Der Franzose hat zwar noch einen Vertrag bis 2019 – trotzdem steht die Tür offen.

21.40 Uhr: Ist die Tür für weitere Neuzugänge zu?

Mit dem Wechsel von Mamadou Fall, der auf Leihbasis aus Charleroi kommen soll, dürfte die Kabine der AS Eupen voll und die Planung beendet sein. Heißt: Ab jetzt geht es nur noch darum, welcher Spieler den Verein bis Mitternacht noch verlässt.

21.08 Uhr: Mamadou Fall kommt wohl aus Charleroi

Hat die AS Eupen Verstärkung bei Charleroi gefunden? Offenbar wird der Mittelfeldspieler (Rechtsaußen) für eine Saison an den Kehrweg verlieren – ohne Kaufoption. Eine Bestätigung steht allerdings noch aus. Der 26-jährige Senegalese steht seit 2016 bei Charleroi unter Vertrag.

21.05 Uhr: Makelele will noch einen Offensivspieler

Claude Makelele will noch einen Offensivspieler für seine Mannschaft. Wohl auch, damit Eric Ocansey mehr Druck hat. „Er muss wissen, dass er nicht alleine ist und braucht etwas mehr Konkurrenz.“

20. 25 Uhr: Ohne Essende gegen Standard Lüttich

Florian Raspentino wird der AS Eupen gegen Standard Lüttich nicht zur Verfügung stehen. Gleiches gilt für Neuzugang Samuel Essende. Der Stürmer verpasst das Duell mit den „Rouches“ verletzt. Welche Art Verletzung sich der Franzose zugezogen hat, ist nicht bekannt.

 20.15  Uhr: Schouterden steht vor einem Wechsel:

Auch Nils Schouterden will (und wird?) die AS Eupen verlassen. Zur aktuellen Stunde verhandelt der Mittelfeldspieler mit Ex-Klub KVC Westerlo (1. Division B) über eine Rückkehr. Im Moment deutet alles daraufhin, dass er Eupen nach einer Spielzeit wieder verlässt.

20.10 Uhr: Florian Raspentino löst seinen Vertrag auf:

Florian Raspentino
Die AS Eupen hat am Freitagabend den Vertrag mit Florian Raspentino in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst. „Der französische Angriffsspieler kam erst zur Winterpause nach Eupen und erreichte das gesteckte Ziel Klassenerhalt mit der AS am letzten Spieltag“, teilt der Verein mit. Raspentino soll bei Valenciennes einen Vertrag erhalten.

11 Uhr: Sulayman Marreh kommt vom FC Watford

Der ostbelgische Erstligist hat Sulayman Marreh (23) verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler spielte zuletzt in der U23-Mannschaft des FC Watford und kommt auf Leihbasis an den Kehrweg.

 

 

  1. Samuele Essende noch nicht mal ein ganzes Spiel gemacht,,und schon Verletzt ist fast nicht zu Glauben . Sehr schade einer den man gegen Standard Brauchen konnte,,,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.