[Live] AS Eupen – Excel Mouscron

Play-off-2

Jeffrén erzielte das 1:0. | Foto: David Hagemann

Die AS Eupen bestreitet am Mittwochabend das letzte Heimspiel der Saison. Excel Mouscron ist im Kehrwegstadion zu Gast.

Den Live-Ticker zum Spiel gibt es hier:

AS Eupen
2
Excel Mouscron
0
0'
Herzlich willkommen beim Liveticker zum letzten Heimspiel der AS Eupen in dieser Spielzeit. Die Begegnung wird in einer Viertelstunde angepfiffen.
0'
AS-Trainer Jordi Condom schickt folgende Elf aufs Spielfeld: Niasse - Wague, Diallo, Blondelle, Bassey - Diagne, Luis Garcia, George - Onyekuru, Brüls, Jeffrén
0'
Neben Kapitän Luis Garcia, der seine Gelbsperre abgesessen hat, rücken auch Torsteher Babacar Niasse sowie Odeni George und Christian Brüls in die Startelf.
0'
RPM-Coach Mircea Rednic vertraut folgender Formation: Delac - Huyghebaert, Simic, Arslanagic, Manea - Stojanovic, Nkaka - Vojvoda, Kabasele, Olinga - Matulevicius
0'
Schiedsrichter der Partie ist Jonathan Lardot.
0'
Die AS hat mehr vom Spiel, doch so richtig überzeugend ist das Ganze nicht.
1'
Das Spiel läuft.
2'
Christian Brüls gibt einen ersten Warnschuss ab. Der Flachschuss geht jedoch links am Tor vorbei.
6'
Jeffren prüft Torsteher Delac, doch der Kroate kann den platzierten Schuss des Venezolaners abwehren.
7'
Ein Freistoß von Luis Garcia geht übers Tor. Der Spanier absolviert heute sein 100. Spiel im Dress der AS Eupen.
9'
Die erste Ecke für die Schwarz-Weißen sorgt nicht für Gefahr.
9'
Vojvoda trifft die Querlatte, doch der Albaner stand im Abseits.
12'
Die Gäste werden allmählich offensiver.
17'
Das AS-Mittelfeld "sucht" mit Steilpässen Onyekuru, der jedoch zweimal im Abseits zurückgepfiffen wurde.
20'
Ecke für die Gäste, nachdem Babacar Niasse einen Ball nicht unter Kontrolle bekam. Aber gefährlich wird es nicht.
23'
Die AS hat mehr vom Spiel (68 Prozent Ballbesitz), doch so richtig überzeugend ist das Ganze nicht.
26'
Zweite gute Chance für die Gäste, doch auch Matulevicius war bei seinem Kopfball im Abseits.
30'
Die Platzherren drücken nicht genügend aufs Tempo. Die Dreierabwehrreihe Diallo-Blondelle-Diagne tut sich etwas schwer beim Spielaufbau.
34'
Onyekuru war dem 1:0 sehr nahe. Doch sein SChuss aus acht Metern Entfernung wird in letzter Sekunde abgeblockt.
42'
Ein Zuspiel von Christian Brüls nutzt Jeffren zum Eupener Führungstreffer und seinem zweiten Saisontor.
42'
Jeffren
42'
Unmittelbar vor dem Eupener Führungstreffer hatte auch Deivydas Matulevicius eine Chance, doch der Litauer verzog seinen Schuss.
45'
Halbzeit am Kehrweg: Eupen führt verdient mit 1:0, aber dieses Spiel kann bisher niemand von den Stühlen reißen.
46'
Jonathan Lardot hat den zweiten Durchgang angepfiffen.
46'
Van Durmen spielt für Stojanovic
48'
Simic hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt.
50'
Die Gäste gehen mit mehr Einsatz in die Zweikämpfe.
54'
Ibrahim Diallo hindert den Gästetorsteher am Abwurf und kassiert eine Gelbe Karte.
54'
Peyre kommt für den verletzten Simic
55'
Pfostenschuss für die Gäste
57'
Der Ball ist im Tor. Doch der Treffer von Onyekuru wird wegen Abseits aberkannt.
58'
Lazare kommt für George und Gnaka für Diallo
62'
Nach gutem Zuspiel von Brüls zögert Onyekuru an der Strafraumgrenze zu lange.
64'
Nach Onyekuru-Solo rettet Arslanagic vor dem einschussbereiten Jeffren.
65'
Die AS ist dem 2:0 näher als Mouscron dem Ausgleich, aber ...
67'
Debaisieux für Nathan Kabasele
73'
Henry Onyekuru schließt einen Sololauf mit dem Tor zum 2:0 ab.
75'
Kann Mouscron in der letzten Viertelstunde noch einmal zulegen?
78'
Van Durmen sieht Gelb nach Foul an Brüls.
79'
Damien Mouchamps kommt für Jeffren.
84'
Eupen versucht, die Zeit herunterzuspielen, ohne dass Mouscron energisch genug nachsetzt.
88'
Alle scheinen nur noch auf den Abpfiff zu warten.
89'
Wague kommt im Strafraum zum Schuss, doch der Ball geht am Tor vorbei.
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
93'
Wahrscheinlich das letzte Onyekuru-Solo am Kehrweg bleibt ohne Konsequenz.
93'
Abpfiff: Der dritte Sieg der AS Eupen in der Play-off-2-Runde ist unter Dach und Fach. Zum endgültigen Abschluss der Saison geht es am Samstag nach Roeselare.

Kommentare sind geschlossen.