AS Eupen kämpft in Unterzahl lange, verliert aber 0:2 in Gent

1. Division

Foto: David Hagemann

Die AS Eupen hat zum Abschluss des 18. Spieltages eine 0:2-Niederlage bei AA Gent kassiert.

Die Ostbelgier spielten ab der 30. Minute in Unterzahl, machten Gent aber lange das Leben schwer. Das 2:0 fiel erst in der 79. Minute. Der Vorsprung der AS (19 Punkte) auf den einzigen Abstiegsplatz beträgt nach wie vor acht Punkte. Trotzdem wird das kommende Heimspiel gegen Mouscron (14 Punkte) am kommenden Samstag extrem wichtig.

KAA Gent 2:0 AS Eupen

AS-Cheftrainer Claude Makelele sorgte schon weit vor dem Anstoß für die erste Überraschung: Xavi Molina, Rocky Bushiri und Eric Ocansey saßen nur auf der Bank. Gleichzeitig durften Pouraliganji, Castro Montes, Keita und Milicevic von Beginn an ran (siehe „Namen & Fakten“).

In Gent waren die Ostbelgier der klare Außenseiter, starteten aber nicht so in die Partie. Denn die ersten Chancen hatte Eupen durch Toyokawa, der nach Vorarbeit von Castro-Montes das Außennetz traf (2.) und Fall (3.). Gent zeigte sich ein wenig überrascht, übernahm aber nach fünf Minuten die Kontrolle – und ging in der 12. Minute in Führung. Rosted drückte den Ball nach einer Ecke über die Linie, 1:0.

Alessio Castro Montes stand in der Startelf.

Eupen musste nun noch kompakter stehen, um die vorzeitige Entscheidung zu verhindern, kam aber selbst immer wieder zu Chancen.

So verhinderte Kalinic in der 23. Minute mit einer Glanzparade den Ausgleich, nachdem Marreh mit dem Kopf an den Ball gekommen war. Keine zehn Minuten erlitten die Gäste aber den nächsten Rückschlag: Marreh sah die Gelb-Rote Karte wegen Ballwegschlagens. Ein dummer Platzverweis.

Mit einem Spieler mehr war Gent, wenig überraschend, die tonangebende Mannschaft und hatte mehr vom Spiel. Mehrfach musste Van Crombrugge gut das 2:0 verhindern. Gleichzeitig kämpfte Eupen, stand relativ kompakt und kam zu Chancen. So wurde ein Schuss von Luis Garcia in der 45. Minute kurz vor der Linie geklärt.

Fotos: David Hagemann

Nach dem Seitenwechsel geriet Eupen phasenweise unter Druck, spielte aber weiter mit. Gent verpasste die Vorentscheidung, Eupen lebte noch. In der 57. Minute verpasste Toyokawa das 1:1 um Zentimeter. Der Schuss des Japaners wurde kurz vor der Linie geklärt. Zwei Minuten später scheiterte Fall an Kalinic. Eupen war am Drücker und kämpfte.

Zu einem Punktgewinn der Ostbelgier sollte es aber nicht mehr reichen. Denn in der 79. Minute erzielte Bronn das 2:0 für Gent und entschied die Partie.

  • Namen & Fakten

AS Eupen: Van Crombrugge – Gnaka, Blondelle, Pouraliganji, Keita (73. Ocansey) – Marreh, Luis Garcia – Fall (73. Schouterden), Castro Montes – Milicevic, Toyokawa (87.Essende)

Tore: Rosted (12.), 2:0 Bronn (79.)

  • HIER gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.