Blondelle, Peybernes und Lotiès werden heute untersucht

AS Eupen

Jordan Lotiès konnte nicht ausgewechselt werden.

Keine neuen Erkenntnisse lagen bis gestern Abend zu den Verletzungen der AS-Verteidiger Siebe Blondelle, Mathieu Peybernes und Jordan Lotiès vor.

Erst heute werden alle drei Spieler näher untersucht.

Siebe Blondelle:

Er zog sich wohl eine Oberschenkelverletzung zu. „Ich habe einen Schmerz gefühlt und wusste sofort, dass ich nicht weiterspielen kann. hätte das Spiel bei Zulte Waregem ohnehin gesperrt verpasst. Es bleibt aber alles möglich. Jede Woche kann sich die Tabelle ändern.

Mathieu Peybernes:

Der Franzose verletzte sich an der rechten Wade. „Ja, es kann sein, dass es eine schlimme Verletzung ist. Sobald ich näher untersucht worden bin, wissen wir mehr. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Spiel wieder fit bin. Sowohl für uns als auch für den KV Mechelen wird es kompliziert. Wir müssen an uns glauben.“

Jordan Lotiès:

Auch bei ihm deutet vieles auf eine Oberschenkelverletzung hin. „Ich konnte praktisch nicht mehr laufen und habe bis zum Ende der Partie versucht, dass es nicht schlimmer wird“, so Lotiès. Er beendete das Spiel praktisch auf einem Bein und konnte nicht vom Feld, weil Eupen bereits drei Mal gewechselt hatte.

Kommentare sind geschlossen.