Belgische Reiterin nach Sturz wohlauf, Pferd musste eingeschläfert werden

Turnier

Nach einem Sturz musste das Pferd der belgischen Reiterin Chloé Raty eingeschläfert werden. | Foto: dpa (Illustration)

Nach einem schweren Sturz der belgischen Reiterin Chloe Raty beim Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen (D) ist ihr Pferd Axel eingeschläfert worden.

Die 24-Jährige Belgierin war am Samstag mit ihrem Pferd Axel am 18. Hindernis des Geländerittes gestürzt ins Krankenhaus von Luhmühlen in der Nähe von Lüneburg gebracht worden. Sie ist nach Angaben des Veranstalters wohlauf.

Das Pferd wurde zur  Untersuchung in eine Pferdeklinik gebracht, es sei beim Röntgen „eine eindeutige Fraktur des ersten Lendenwirbels“ diagnostiziert worden, sagte der Tierarzt Jürgen Martens. Folge sei eine Querschnittslähmung gewesen, das Tier wurde eingeschläfert. (dpa)

 

 

Kommentare sind geschlossen.