St.Vither verkauften sich teuer

Rollstuhlbasketball - Pokal

Die Roller Bulls konnten gegen die Übermacht aus Thüringen nichts ausrichten. | Foto: Gerd Hennen

Am Samstagabend stieg das im Vorfeld von den Verantwortlichen der Roller Bulls Ostbelgien kräftig propagierte Pokalviertelfinale im deutschen Rollstuhlbasketball gegen den amtierenden Europameister RSB Thuringia Bulls. Die Ostbelgier blieben chancenlos.

Von Gerd Hennen

Mit dem aktuellen Spitzenreiter der 1. Bundesliga hatten die Bulls nach dem erfolgreichen Qualifikationsturnier in Wiesbaden ein Traumlos gezogen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.