Bulls möchten gegen Trier endlich in die Spur zurück

Rollstuhlbasketball

Eine katastrophale Trefferquote und mitunter unzulängliche taktische Entschlossenheit haben die ostbelgischen Rollstuhlbasketballer in eine Sinnkrise gestürzt. | Foto: Gerd Hennen

Derzeit läuft es bei den Roller Bulls wenig rund. Am Samstagabend (18 Uhr) geht es für das Veithen-Team zum Derby nach Trier, wo bekanntlich die Trauben des Erfolges ebenfalls besonders hoch hängen. Gegen den Erzrivalen stehen die St.Vither unter Druck.

Von Gerd Hennen

Natürlich treten die Roller Bulls die Reise in

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.