Antwerpener Sieg beim Eupener Triathlon

Halbdistanz

Am Sonntagnachmittag ging in Eupen die belgische Meisterschaft über die halbe Ironmandistanz im Triathlon zu Ende. Diese bestand aus 1,9 Kilometer Schwimmen, 76 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen. Sieger wurde Alexis Krug vom Atriac Team aus Antwerpen in 3:45:28 Stunden.

Er verwies den mehrmaligen Sieger Tim Brydenbach aus Vorselaar mit mehr als drei Minuten Vorsprung auf den zweiten Platz. Bester regionaler Teilnehmer war Axel Baumans aus Jalhay in 3:56:58 Stunden auf dem neunten Platz. Bester ostbelgischer Teilnehmer war Olivier Henz. Er lief nach 4:27:25 Stunden als 69. in Ziel. Roger Cremer vom SC Bütgenbach wurde in 4:50 Stunden belgischer Meister in der Klasse ab 60 Jahren.

Bei den Frauen hieß die souveräne Siegerin Xenia Luxem aus Merksem. Sie erreichte in 4:17:26 Stunden den 47. Gesamtplatz. Beste regionale Teilnehmerin war Annabelle Pirotte aus Spa in 4:34 Stunden auf dem vierten Platz.

Etwas weniger als 400 Einzelstarter waren in Eupen dabei.

Bei den Staffeln gewann ein ostbelgisches Team, bestehend aus Matthias Müller, Martin Palm und Daniel Hilgers in einer starken Zeit von 3:37:32 Stunden. Bei den gemischten Staffeln ging der Sieg an Cathy Backes, Michael Hungs und Cedric Vanaschen. Sie erreichten in 3:52:31 Stunden den dritten Platz unter mehr als 20 Staffeln. (mb)

Triathlon in Eupen: der Sonntag

Alle Bilder ansehen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.