„Sportler des Jahres“: Thierry Neuville nicht in der engeren Auswahl

Auszeichnung

Hyundai-Pilot Thierry Neuville | Foto: Photo News

Wer macht das Rennen um den Titel Belgiens „Sportler des Jahres“? Am Donnerstag veröffentlichte die Vereinigung der belgischen Sportjournalisten („Sportspress“) ihre Shortlist.

Nationalspieler Eden Hazard (Platz 3 bei der WM mit den Roten Teufeln), Koen Naert (Europameister im Marathon) und Bart Swings (Silber bei Olympia im Einsschnelllauf) sind die drei Anwärter auf den Titel „Sportler des Jahres.“ Rallye-Vize-Weltmeister Thierry Neuville schaffte es indes nicht in die engere Auswahl.

Bei den Frauen stehen Nina Derwael (Welt- und Europameisterin im Turnen), Emma Meesseman (Belgian Cats) und Nafissatou Thiam (Europameisterin im Siebenkampf) auf der Short-List.

Thiam kann bei der Ehrung, die am 22. Dezember in Brüssel stattfindet, auf sich selbst folgen. Bei den Männern ging die Trophäe im vergangenen Jahr an Tennisprofi David Goffin.

Die Nominierten:

  • Sportler des Jahres
  1. Eden Hazard (Fußball)
  2. Koen Naert (Marathon)
  3. Bart Swings (Eisschnelllauf)
  • Sportlerin des Jahres
  1. Nina Derwael (Turnen)
  2. Emma Meesseman (Basketball)
  3. Nafissatou Thiam (Leichtathletik)
  • Nachwuchssportler des Jahres
  1. Remco Evenepoel (Radsport)
  2. Eli Iserbyt (Radsport)
  3. Jonathan Sacoor (Leichtathletik)
  • Team des Jahres
  1. Belgian Cats (Basketball)
  2. Belgian Tornados (Leichtathletik)
  3. Rote Teufel (Fußball)
  • Trainer des Jahres
  1. Vital Heynen (Volleyball)
  2. Roberto Martinez (Fußball)
  3. Philip Mestsagh (Basketball)
  • Paraolympionike des Jahres
  1. Kris Bosmans
  2. Laures Devos
  3. Peter Genyn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.