Nina Derwael verteidigt Titel – Klinckaert holt Bronze im Bodenturnen

EM

Nina Derwael | Foto: belga

Nina Derwael hat am Sonntag belgische Sportgeschichte geschrieben. Bei den „European Championships“ in Glasgow verteidigte sie erst ihren EM-Titel und heimste dann die Silbermedaille ein.

Den 5. August 2018 wird Nina Derwael so schnell nicht vergessen. Erst verteidigte sie am Stufenbaren mit einer unglaublichen Leichtigkeit ihren EM-Titel (14,733 Punkte) vor Jonna Adlerteg aus Schweden (14,533 Punkte) und Angelina Melnikova aus Russland (14,366 Punkte) und wurde so ihrer Favoritenrolle gerecht.

Nina Derwael

Viel Zeit zum Durchatmen hatte die erst 18-jährige Turnerin nicht. Denn die beste belgische Turnerin trat auch am Schwebebalken an, hier in Gesellschaft von Maellyse Brassart. Kurz nach ihrer Goldmedaille hatte Derwael schließlich Silber in der Tasche. Nur Sanny Wevers aus den Niederlanden schnitt mit 13,900 Punkten besser ab und sicherte sich den Titel.

Aus belgischer Sicht sollte es am Sonntag aber noch besser kommen. Im Bodenturnen sicherte sich Axelle Klinckaert überraschend die Bronzemedaille und brachte die dritte belgische Medaille in trockene Tücher.

Axelle Klinckaert

Am Freitag hatte Bahnradfahrerin Jolien D’hoore für die erste Medaille bei den Europameisterschaften gesorgt und die Bronzemedaille gewonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.