Ketteniser wurden belgische Einzelmeister

Minigolf

Foto: dpa
Foto: dpa

Der für die zweite Garnitur des deutschen Serienmeister BGGS Hardenberg startende Ketteniser Pascal Hansen sowie Joy Hansen vom MGC Eupen sind belgische Meister 2016 bei den Herren und Damen geworden.

Korrekterweise sollte man allerdings hinzufügen, dass die Konkurrenz in diesem Jahr in diesen Kategorien als durchaus überschaubar bewertet werden kann. Bei der stärker besetzten Seniorenkonkurrenz verpasste bei den Männern Erwin Hansen, Vater und Ehemann der beiden Titelgewinner, sowie Lucie Betsch bei den Frauen mit Rang vier das Podium. Besonders im Fall von Betsch, schlaggleich nach 513 Schlägen mit der drittplatzierten Catherine Massem, ist der Ausdruck vom „undankbaren vierten Platz“ hier wohl besonders treffend.

Pascal Hansen deklassierte mit 72 Schlägen für die drei Runden die Konkurrenz.

In der Mannschaftsmeisterschaft landete der MGC Eupen auf Platz drei. Am letzten Spieltag beim alten und neuen Meister MGC Esneux verpasste der Verein aus dem Klinkeshöfchenpark nur knapp den Tagessieg hinter dem MGC Bertransart. Erstmalig in dieser Saison konnte der Klub dabei vollzählig antreten, da Michael Mockel nur an diesem letzten Spieltag zur Verfügung stand und auch Roland Tings wieder auswärts antrat. Auf der schwer zu bespielenden Anlage in Esneux deklassierte Pascal Hansen, der nur in der Einzelwertung antritt, mit 72 Schlägen für die drei Runden und deutlichem Abstand die Konkurrenz. Aus Eupener Sicht konnten Erwin Hansen (81), René Hemgesberg (82) und Michael Mockel (83) überzeugen. Alle drei landeten in den Top 10 der Tageswertung.

Am Ende des Jahres gab es allerdings dann doch noch einen Mannschaftsmeistertitel in der Familie Hansen zu feiern, da Pascal Hansen mit seinem Team souverän der Aufstieg in die 4. deutsche Liga (es gibt bis zu neun Liganiveaus im Nachbarland) gelang. Das zweite Team aus Hardenberg kann dabei gerne als „Belgien I“ bezeichnet werden, da vier der besten belgischen Spieler für diese Mannschaft antreten und in der Einzelwertung dieser Liga die Plätze eins bis vier belegten. Auch in 2017 lautet daher das Ziel: Aufstieg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *