Giganten-Duell im WM-Halbfinale

Eishockey

Im Giganten-Halbfinale der 81. Eishockey-WM sinnt Rekordchampion Russland gegen Titelverteidiger Kanada in Köln auf Revanche.

Zwei Jahre ist es her, dass sich die Sbornaja im WM-Endspiel vorführen ließ, das 1:6 gegen überragende Kanadier war eine Demütigung für die gesamte Eishockey-Nation. Das Finale von Prag am 17. Mai 2015 war das bisher letzte WM-Duell der beiden erfolgreichsten Goldmedaillensammler vor dem Wiedersehen in der Vorschlussrunde an diesem Samstag (15.15 Uhr).

„Kanada – Russland. Darauf haben wir gewartet!“, schrieb die Zeitung „Sport Ekspress“. „Es sieht so aus, als könnte es diese Mannschaft mit Kanada aufnehmen.“ Vor dem Halbfinale der nordischen Rivalen zwischen dem neunmaligen Titelträger Schweden und dem Vorjahresfinalisten Finnland (19.15 Uhr) dürfte das Aufeinandertreffen der größten Eishockey-Nationen ein Spektakel bieten. Auch wenn die Superstars Alexander Owetschkin und Sidney Crosby fehlen. „Alle warten drauf, wir auch“, sagte NHL-Verteidiger Dmitri Orlow.

Die Rivalität zwischen Kanada und Russland ist riesig. Eine brisante Note bekommt das Duell dadurch, dass der Weltmeister von 2015 und 2016 dem 27-maligen Champion Russland nur noch einen Titel hinterherhinkt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.