Eine Familie seit 15 Jahren: Rugby Club East Belgium feiert Jubiläum

Randsportart

Leben und lieben den Rugbysport: die Jungs vom Rugby Club East Belgium. | Foto: Carsten Lübke

Der Rugby Club East Belgium (kurz RCEB) hatte gerufen und alle waren gekommen: Am Samstag feierte der Verein auf dem Gelände des KSC Lontzen sein 15-jähriges Bestehen – und das mit vollem Körpereinsatz.

Von Carsten Lübke

Bei einem Galaspiel gegen den Rugby Club Lustin präsentierten die Jungs vom RCEB, wie man(n) das körperbetonte Laufspiel praktiziert. In viermal 15 Minuten wurde um das lederne Rugby-Ei gerungen, was das Trikot hält. Mann gegen Mann, harte Zweikämpfe und eine familiäre, herzliche Atmosphäre: Den über 100 Zuschauern am Spielfeldrand wurde ein Anschauungsunterricht in Sachen Teamgeist, Fairness und Disziplin geboten. Am Ende siegten die Jungs vom RCEB, die in der dritten Regionalliga antreten, deutlich mit 82 zu 3. Zugegeben: Lustin, das eine Liga höher spielt, war nicht in Bestbesetzung angereist und wurde während des Spiels auch noch vom Verletzungspech verfolgt. Aber: „Das Ergebnis ist heute eher zweitrangig“, unterstrich Vereinspräsident Pierre Michel (29) im Anschluss an die Partie: „Wir wollten den Zuschauern einfach zeigen, wie spektakulär und toll der Rugby-Sport ist, und ich denke, das haben wir getan.“

Seinen Anteil dazu beigetragen hat auch Raphaël Post, der seit 15 Jahren die Schuhe für „seinen“ RCEB schnürt. Aber warum tut man sich das so lange an? „Weil es irgendwann zu einer Sucht wurde und immer wieder mega Spaß macht. Außerdem sind wir eine große Familie“, sagte der Eupener und schob direkt hinterher: „Da kann man nicht einfach nein sagen – auch nicht mit 38 Jahren. Es tut zwar schon manchmal mehr weh als früher, aber irgendwie schaffe ich es nicht, damit aufzuhören. Das Motto lautet eben: ‚einmal Rugby, immer Rugby‘.“

Dass eine Randsportart wie Rugby in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, „die komplett in Fußballhand ist“, seit 15 Jahren gelebt wird, sei einfach super. „Die nächsten fünf Jahre werden wie im Flug vergehen und dann feiern wir schon unser 20-jähriges Bestehen“, meint Post, der nicht weiß, ob er dann noch aktiv spielen wird. Sicher ist aber, dass er dem Club sein Leben lang angehören wird: „Zu hundert Prozent.“ (calü)

Den Spielplan der kommenden Saison und weitere Infos über den Verein gibt es hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.