Ein hartes Stück Arbeit

Fulminanter Heimsieg für die Roller Bulls: Klassenerhalt so gut wie sicher

Das als Endspiel um den Klassenerhalt bezeichnete Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten von Rolling Chocolate Heidelberg konnten die Roller Bulls am gestrigen Samstagabend vor einer wahrlich imposanten und lautstarken Zuschauerkulisse von über 500 Besuchern im Sport- und Freizeitzentrum am Ende doch recht deutlich mit 71:55 für sich entscheiden.

Die Bulls kamen anfänglich recht schleppend ins Spiel und haderten zudem mit diversen kaum nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen.  

Zur Pause jedoch lagen die St.Vither Rollstuhlbasketballer bereits mit 34:29 knapp in Führung. Dieser Vorsprung konnte in den beiden Finalabschnitten durch die Stilmittel des Kampfes und der gesunden sportlichen Aggressivität kontinuierlich ausgebaut werden.  

Selbst das vorzeitige Ausscheiden von Sam Bader wegen fünf persönlicher Fouls konnte die Bulls nicht mehr vom eingeschlagenen Erfolgsweg abbringen. Ein wichtiger Erfolg, der quasi den Klassenerhalt für die Roller Bulls klarmacht

Zusammen mit den Fans feierten die Protagonisten dieser Leistung noch lange im SFZ St.Vith.  

Mehr zum Spiel erfahren Sie in der GrenzEcho-Montagsausgabe.

Kommentare sind geschlossen.