„Ziel erreicht“: MusikNacht zog über 550 Menschen ins Triangel

Konzerte

Klasse Stimmung bei der MusikNacht. | Foto: Alfons Henkes

Das St.Vither Triangel verwandelte sich am Wochenende bereits zum dritten Mal in eine überdachte Festivalwiese. 14 Konzerte auf vier Bühnen standen auf dem Programm der MusikNacht.

Der Abend wurde von den Organisatoren arsVitha und Triangel als voller Erfolg gewertet: „Die Veranstaltung ist sehr gut gelaufen. Wir hatten viel Zuspruch. Über 550 Menschen kamen ins Triangel. Damit konnten wir die Zahlen der ersten beiden Ausgaben sogar übertreffen. Uns hat besonders gefreut, dass die Leute bereits früh gekommen sind und lange durchgehalten haben. Somit konnten sie fast alle Konzerte miterleben. Ziel erreicht, würde ich sagen“, so das Fazit von Triangel-Leiter Thomas Hebertz. Auch habe er nur Lob von den Zuschauern und sogar von den Musikern bekommen: „Ein Bandmitglied aus Deutschland kam mit seinen fast 60 Jahren zu mir und meinte, dass er so etwas noch nie erlebt hätte. Diese musikalische Bandbreite, bei der ein Chor quasi neben der Punkband auftritt, sei absolut einzigartig.“ Trotz des Erfolges werden die Veranstalter den Zwei-Jahres-Rhythmus beibehalten: „Der Aufwand ist doch sehr groß. Für eine jährliche Veranstaltung haben wir ganz einfach nicht die nötigen Ressourcen.“ Aber einer Neuauflage in zwei Jahren stehe jedenfalls nichts im Wege. (ab)

Musiknacht im St.Vither Triangel

Alle Bilder ansehen

Kommentare sind geschlossen.