Verkehrsmaßnahmen der Polizei bei der East Belgian Rally beachten

Hinweise

EBR-Koordinator Frederic André (r.), hier mit Bütgenbachs Bürgermeister Emil Dannemark (l.) und dem designierten Leiter der Polizeidienststelle Bütgenbach, Eddy Piront.
EBR-Koordinator Frederic André (r.), hier mit Bütgenbachs Bürgermeister Emil Dannemark (l.) und dem designierten Leiter der Polizeidienststelle Bütgenbach, Eddy Piront. | Foto: Herbert Simon

Die Eifel-Polizei informiert über die wichtigsten Verkehrsmaßnahmen rund um die East Belgian Rally (EBR) am kommenden Wochenende in den fünf Eifelgemeinden.

Am Donnerstag, 22. September, wird von 14 Uhr bis 24 Uhr in Rodt-Neundorf-Crombach der Shakedown (die Testetappen) der EBR durchgeführt. Die Zufahrt für die Zuschauer verläuft von St.Vith aus in Richtung Rodt. Der zweite Zuschauerpunkt unweit der Autocross-Strecke Crombach kann über Neundorf oder über Crombach angefahren werden. Parkplätze sind jeweils vorgesehen.

Am Samstag, 24. September 2016 wird die eigentliche East Belgian Rally ausgetragen, mit einer Wertungsprüfung in jeder der fünf Eifelgemeinden (Büllingen, Bütgenbach, Amel, St. Vith und Burg-Reuland). Diese Prüfungen werden zweimal bis dreimal abgefahren. Aus Sicherheitsgründen werden die betreffenden Strecken laut dem Zeitplan der EBR für den gesamten Verkehr gesperrt. Die betroffenen Anwohner werden informiert.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, zur eigenen Sicherheit sowie diejenige der Rallye-Teilnehmer, die aufgestellten Durchfahrtsverbotsschilder zu beachten. Auf den Anfahrtswegen zu den WP sollten die Fahrzeuge so entlang der Fahrbahn geparkt werden, dass eine Durchfahrt für die Not- und Rettungsdienste (Feuerwehr, Krankenwagen usw.) gewährleistet bleibt. Die Polizei wird an beiden Tagen verstärkt Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Bei schwerwiegenden Zwischenfällen oder im Notfall während den Wertungsprüfungen gilt die Rufnummer 101 der Einsatzzentrale oder die Rufnummer 080/291410 der Eifel-Polizei. Die Rennleitung der EBR kann unter der Telefonnummer 080/221666 kontaktiert werden.

Die Landstraßen Elsenborn – Wirtzfeld sowie Halenfeld – Wereth werden am Samstag wegen der Rallyedurchfahrt gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Der Radwanderweg (Ravel) ist in Neidingen gesperrt: Die Umleitung von Wiesenbach (St.Vith) in Richtung Prüm oder Burg-Reuland und umgekehrt erfolgt über die Landstraße zwischen Wiesenbach und Steinebrück: Sie ist ausgeschildert.

Der Rallye-Radiosender 7FM informiert den ganzen Tag über die EBR. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *