Vandalen drangen ins Château Thor ein

Polizeibericht

Zwischen dem vergangenen Mittwoch und Samstag sind Unbekannte durch den Park des Château Thor in Astenet auf die Rückseite des Gebäudes gelangt, wo sie ein Fenster zu einer Halle eingeschlagen haben. Sie betraten durch dieses Fenster das Innere des Gebäudes und durchsuchten das gesamte Erdgeschoss. Sie leerten einen Feuerlöscher und zündeten Streichhölzer an. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Vandalen um hiesige Täter handelt.

Der aktuelle Polizeibericht der Zone Weser-Göhl vermeldet zudem eine Körperverletzung am Samstagnachmittag im Rahmen eines Fußball-Freundschaftsspiels zweier Amateurmannschaften. Nach einer kleineren Rangelei um den Ball kam es auf dem Platz zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Einer von ihnen zog sich eine Platzwunde über dem linken Auge zu.

Am Samstagabend wurde die Polizei von Anwohnern verständigt, die sich durch Lärm von 23 Fußball spielenden Jugendlichen auf dem Parkplatz des Delhaize-Kaufhauses in Eupen belästigt fühlten. Die Polizei forderte die jungen Leute auf, ihr Spiel zu beenden und den Platz zu verlassen.

Handtasche gewaltsam entrissen

In der Kirchstraße in Lontzen wurde am Samstagabend einer Frau die Handtasche gewaltsam entrissen. Ein Mann hatte die Frau verfolgt, sie angeschrieen und zu Boden gestoßen. Dann entriss er ihr die Handtasche und flüchtete. Die Frau wurde an Händen und Knieen verletzt.

Schließlich meldet der Polizeibericht aus Kelmis drei Führerscheinentzüge wegen Drogen und Alkohol am Steuer sowie weitere Einsätze wegen angetrunkenen und betrunkenen Personen.  „Alle Betroffenen konnten zur Vernunft gebracht und durch Angehörige abgeholt und nach Hause gebracht werden“ – so der Bericht der Polizei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.