Unfall auf der N 62 bei Grüfflingen-Hohenbusch fordert Schwerverletzten

Verkehr

Beim Unfall auf der N62 ist eine Person verstorben. | Foto: Alfons Henkes

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der N 62 bei Grüfflingen-Hohenbusch wurden am Mittwoch gegen 12.30 Uhr vier Personen verletzt, eine davon schwer.

Insgesamt waren vier Pkw an dem Auffahrunfall auf Höhe der Einfahrt zum Campingplatz beteiligt. Alle Fahrzeuge waren in Richtung St.Vith unterwegs. Ein Fahrzeuginsasse zog sich bei dem Aufprall so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungshubschrauber nach Lüttich gebracht werden musste.

Er befindet sich in Lebensgefahr. Die drei anderen Verletzten wurden ins Krankenhaus nach St.Vith gebracht. Während der Feststellungen durch die Eifel-Polizei und die Aufräumarbeiten blieb die Straße mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Auch der Experte der Staatsanwaltschaft begab sich zur Unfallstelle, um sich ein genaues Bild von dem Geschehen zu machen. Neben der Polizei und den Rettungsdiensten weilte auch die Feuerwehr vor Ort. Fotos: Alfons Henkes

Kommentare sind geschlossen.