Strompanne in der Eifel wurde durch Vögel ausgelöst

Energieversorgung

An diesem Strommast an der Walleroder Brücke lösten Vögel einen Kurzschluss in der Hochspannungsleitung aus, der die Stromversorgung in der gesamten Eifel für fast zwei Stunde komplett zum Erliegen brachte.
An diesem Strommast an der Walleroder Brücke lösten Vögel einen Kurzschluss in der Hochspannungsleitung aus, der die Stromversorgung in der gesamten Eifel für fast zwei Stunde komplett zum Erliegen brachte. | Foto: Elia

Der große Stromausfall, der am vergangenen Freitagmittag für rund zwei Stunden fast die gesamte Eifel lahmlegte, wurde durch Vögel ausgelöst. Das haben Nachforschungen des Übertragungsnetzbetreibers Elia ergeben.

Von Arno Colaris

Wie die Pressesprecherin von Elia, Sophie De Baets, auf Anfrage mitteilte, hatten Vögel im Bereich der Hochspannungsleitung, die die Umspannwerke St

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Ihr GrenzEcho

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *