Prekäre Lage am Stausee Bitburg

Hochwasser

Aufgrund der starken Niederschläge der vergangenen Tage muss am Stausee Biersdorf bei Bitburg vermehrt Wasser abgelassen werden.

Der Staudamm des Stausees wurde inzwischen mehrfach von Fachleuten geprüft. Es besteht keine Gefahr, es muss aber Wasser aus dem Staubecken abgelassen werden. Alle Ortschaften, die unterhalb des Stausees liegen, wurden gewarnt. Die an den Flüssen und Bächen liegenden Campingplätze wurden evakuiert. Außerdem kamen mit den Wassermassen auch große Mengen von Schutt, Holz und Schlick herangebraust, die sich im Stausee angesammelt haben und den normalen Abfluss des Wassers behindern. Mit vereinten Kräften und einem Großaufgebot von Baggern und Lastwagen wird nun versucht, diesen Unrat aus dem Wasser zu fischen. Wenn es gelingt, kann eine Evakuierung der unterhalb der Staumauer liegenden Dörfer vermieden werden.

Kommentare sind geschlossen.